Der Herbst in Ayurveda (Sharada Ritu)

Den Herbst in Ayurveda nennen wir Sharada Ritu. Sharada Ritu genau bedeutet der "Früh Herbst". Er beginnt am 22.08. und dauert bis 21.10. Dies entspricht unseren europäischen Zonen, dem Herbst. Aus Aurvedischer Sicht ist es eine der besten Jahreszeiten. In dieser Zeit ist Vata gereizt und Pitta ist noch angesammelt vom Sommer was uns vorbereitet auf die kommende kühlere Zeit und verleiht uns viel Energie und Tatkraft. Die Qualitäten des Herbst sind heiß und feucht. Der Geschmack - salzig. Das gereizte Dosha ist Vata.

Ich empfehle entsprechend der verschiedenen Jahreszeiten zu Leben und die Lebens- und Essgewonheiten anzupassen um die vorherrschenden Dosha nicht noch mehr zu aggravieren. In Sharada Ritu können zu dieser Jahreszeit typische Symptome auftreten wie Brennen, Rötungen oder Entzündungen. Zum Ausgleich sind leichte, natürlich süße, kalte, bittere Nahrungsmittel und Getränke zu empfehlen. Auch Reis, Weizen, Gerste und Ghee. Therapeutisches Abführen besonders bei Pitta Störungen ist zu empfehlen. Alles was zu Pitta Erhöhung führt soll man meiden wie z.B. Sonne, Joghurt, Öl, Alkohol und zu viel scharfe und salzige Nahrungsmittel. Auch die richtigen Gewürze sollte man nutzen. Sehr gut sind Koriander, Fenchel, Kardamom, Kurkuma, Nelke und Süßholz. All diese verschiedenen Maßnahmen können uns behilflich sein um diese schöne Jahreszeit ohne gesundheitliche Probleme in vollen Zügen zu geniessen.