Krankheiten und Konstitution


In Ayurveda lässt sich jede Krankheit oder Beschwerde einem Dosha zuordnen. Das heißt, jedes Dosha, ob Vata, Pitta oder Kapha, neigt zu den entsprechend typischen Krankheiten oder Beschwerden.

 

Vata - neigt z.B. zu: Nervosität, Schlafstörungen, Ängsten, Unruhe, Bauchschmerzen, Darmgeräusche, Trockenheit, Rauheit, Verstopfungen, Osteoporose, Abmagerung, Krämpfe, Bewegungsstörungen, Instabilität des Geistes, Schwäche, Hämorrhoiden, allgemeine Schmerzen, Arthrose und Arthritis.

 

Pitta - neigt z.B. zu: Entzündungen, Brennen, Eiterung, übermäßige Schweißbildung, Stomatitis, Fäulnisprozesse, Haarausfall, Übersäuerung, Sodbrennen, übermäßig viel Hunger.

 

Kapha - neigt z.B. zu: Erkältung, Verschleimung, Appetitlosigkeit, Übergewicht, schwere Diabetes, Asthma, schlechte Verdauung, Arteriosklerose, Ödeme.

"Körper und Geist sind beides Orte von Leid (Krankheit) und Glück (Gesundheit). Maßvoller Gebrauch ist die Ursache von Glück"