,,Grüne Soße" Chutney mit Pellkartoffeln und Leinöl

Ich möchte euch eine leckere Idee vorstellen. Sie ist leicht und schnell zubereitet. Es ist ein echtes Frühlingsmenü. Ich habe es selbst ausprobiert und kann nur sagen: es schmeckt richtig gut, macht satt und ist leicht verdaulich und noch richtig gesund! Wegen der Omega 3 Fettsäuren im Leinöl und den basischen Kartoffeln. Insbesondere bei dem Leinöl solltet ihr auf gute Bio-Qualität (Leinsamen) achten, es kühl und dunkel lagern und innerhalb von 4-6 Wochen verbrauchen. In meiner Stadt hatte letztens der Bio-Fachhändler meines Vertrauens sogar selber welches im Laden frisch gepresst, das ist natürlich an Frische nicht mehr zu überbieten.

Zutaten:

1 Paket frische Frankfurter Grüne Soße Kräuter mit 7 den Kräutern Petersilie, Sauerampfer, Borretsch, Kerbel, Kresse, Pimpernelle und Schnittlauch

6 Kartoffeln (1 Portion)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Scheibe frischer Ingwer

1 TL Ghee

100ml Wasser

2 EL Leinöl

250 ml Joghurt, natur

1 TL Senfsamen, gemahlen

1/2 TL Cuminsamen, gemahlen

1/4 TL Koriandersamen gemahlen

1/4 TL Kurkuma

1/4 TL Cayennepfeffer

1 EL Apfelessig

1 TL Steinsalz

1/4 TL schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

 

- Die Kräuter Gut waschen und abtropfen lassen mit einem Papiertuch abtrocknen.

- Die Kartoffeln waschen, dass Wasser salzen und mit der Schale weich kochen. 

- Das Ghee in einer Pfanne erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln, Ingwer und den Knoblauch darin anschwitzen.

- Die gemahlenen Gewürze (Senfsamen, Koriander, Cumin, Kurkuma und Cayennepfeffer) untermischen.

- Die gewaschenen Kräuter in einen Mixer geben. Leinöl und Joghurt hinzufügen und zu einer feinen Soße mixen.

- Die Kräuter mit Salz, Pfeffer, Apfelessig und noch etwas Cayennpfeffer abschmecken.

- Die weichgekochten Kartoffel absieden lassen und auf dem Teller anrichten. Salz und Pfeffer darauf streuen.

- Die Menge des Leinöl nach Belieben und Geschmack zu den Kartoffeln verwenden.

- Das "Grüne Soße" Chutney mit den Leinöl  Kartoffeln (mit Schale oder gepellt) zusammen servieren.

Gerne werde ich Sie dabei unterstützen. Wenn Sie Interesse haben erstelle Ich ihnen einen auf Sie angepassten persönlichen Ernährungsplan und biete Ihnen Hilfe bei dessen Umsetzung.



 

 

 

Neem kann Ihnen im Kampf gegen Coronavirus helfen. Hier erfahren Sie, wie

 

Neem ist ein wichtiger Bestandteil des Ayurveda und kann bei der Behandlung der neuartigen Coronavirus-Infektion wirksam sein.

 

 

 

Neem ist eines der beliebtesten Kräuter in der Welt des Ayurveda. Es hat eine Reihe von medizinischen Eigenschaften, die Sie von häufigen Infektionen fernhalten. Es hat über 130 biologisch aktive Verbindungen, die Wunder zeigen, wenn es darum geht, virale und bakterielle Krankheiten in Schach zu halten.

 

 

 

Neem ist als starkes Immunstimulans bekannt und das macht es ideal, wenn es in der heutigen Zeit ständig von einer neuartigen Coronavirus-Infektion bedroht ist. Auch faszinierende Schönheitsvorteile von ätherischem Neemöl brauchen große Aufmerksamkeit.

 

 

 

Insbesondere behaupten wir nicht, dass Neem COVID-19 heilen kann, da es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, die dies beweisen. Wir sagen nur, dass Neem Ihnen bei der wirksamen Bekämpfung des Coronavirus helfen kann. Es kann Ihre Immunfunktion stärken und Ihnen helfen, sich schneller zu erholen, wenn Sie zufällig die COVID-19-Infektion bekommen. Der Verzehr von Neemblättern kann verhindern, dass Sie aufgrund einer Coronavirus-Infektion eine kritische Krankheit erleiden, und es können schwächende Symptome auftreten.

 

 

 

Dieses natürliche Kraut ist auch gut für Ihre Zahngesundheit. Insbesondere Ihre Mundgesundheit sagt viel über Ihre Immunität aus. Die Ansammlung von Plaque in Ihren Zähnen und im Zahnfleisch kann Ihre Immunität beeinträchtigen, da Ihre Zähne eine Schutzschicht enthalten, die das Eindringen von Bakterien und Viren aus dem Mund verhindert. Bei schlechtem Mundzustand kann diese Schicht beschädigt werden und zu einer beeinträchtigten Immunität führen.

 

 

 

Neemblätter können Ihnen auf mehr Arten helfen, als Sie sich vorstellen. Es kann unangenehme und schmerzhafte Magengeschwüre behandeln, heißt es in einer Studie, die in der Zeitschrift Phytotherapy Research veröffentlicht wurde. Darüber hinaus können sie Bakterien- und Pilzinfektionen verhindern und heilen.

 

 

 

Neem ist als starker Wundheiler bekannt und deshalb gut zur Behandlung von Hautproblemen wie Ekzemen, Juckreiz, Ringwürmern, Akne usw. geeignet.

 

 

 

Diabetes-Patienten können Neem-Blätter konsumieren, um ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und den Zustand unter Kontrolle zu halten. Neemblätter sind reich an chemischen Bestandteilen, die möglicherweise die Funktion des Insulinrezeptors optimieren können.